VIG_de_DE_logo
WÄHLEN SIE EIN LAND AUS
deDE

FLUOR-VIGANTOL® 500 I.E. Tabletten

FLUOR-VIGANTOL® 500 I.E. werden als vorbeugendes Mittel gegen Karies und Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter) verwendet. 1 Tablette liefert 500 I.E. (Internationale Einheiten) Vitamin D und 0,25 mg Fluorid. Die Tabletten werden bei Säuglingen und Kindern in den ersten beiden Lebensjahren verordnet. Auch Kinder mit Malabsorption können von FLUOR-VIGANTOL® 500 I.E. profitieren. Grundsätzlich sind zur Dosierung die Anweisungen des Arztes zu berücksichtigen. Dabei gilt es auch, die sonstigen Fluorid Quellen (z. B. fluoridiertes Speisesalz, fluoridreiches Mineralwasser) im Auge zu behalten. FLUOR-VIGANTOL® 500 I.E. sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

ARTIKEL

Was ist Vitamin D?


Erfahren Sie hier Interessantes über dieses ganz besondere Vitamin.
Mehr erfahren

Vitamin D bei Osteoporose


Bei Osteoporose werden die Knochen zum Problemfall.
Mehr erfahren

Test Vitamin D

Jeder Zweite in Deutschland ist nicht ausreichend mit Vitamin D versorgt¹

¹Robert Koch Institut (Hrsg.) Journal of Health Monitoring 2016; 1(2): 36–42.

²Quelle: Nationale Verzehrsstudie II, Ergebnisbericht Teil 2. Max Rubner-Institut, Karlsruhe, 2008

Pflichtangaben

Bezeichnung: VIGANTOL® 500 I.E./1000 I.E. Vitamin D3 Tabletten.

Wirkstoff: Colecalciferol. Anwendungsgebiete: Zur Vorbeugung gegen Rachitis (Verkalkungsstörungen des Skeletts im Wachstumsalter, auch bei Frühgeborenen) und Osteomalazie (Knochenerweichung bei Erwachsenen). Zur Vorbeugung bei erkennbarem Risiko einer Vitamin-D-Mangelerkrankung bei ansonsten Gesunden ohne Resorptionsstörung (Störung der Aufnahme von Vitamin D im Darm) bei Kindern und Erwachsenen. Zur unterstützenden Behandlung der Osteoporose (Abbau des Knochengewebes) bei Erwachsenen. Warnhinweise: enthält Sucrose (Zucker). Stand: Mai 2019.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bezeichnung: FLUOR-VIGANTOL® 500 I.E./1000 I.E. Tabletten.

Anwendungsgebiete: Vorbeugende Behandlung von Karies und Rachitis, wenn die Fluoridkonzentration im Trink-/Mineralwasser unter 0,3 mg/l liegt. 500 I.E.: bei Säuglingen, Kindern in den ersten beiden Lebensjahren, Kindern mit Malabsorption. 1000 I.E.: bei Frühgeborenen. Warnhinweise: enthält Sucrose (Zucker). Die Tablette darf bei Säuglingen und Kleinkindern nur vollständig aufgelöst verabreicht werden. Stand: Mai 2019.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.